Mopedfahren in Sumatra

Motorradfahren in Sumatra

Zur Zeit bin ich in Sumatra / Indonesien auf Dienstreise unterwegs und  besuche die protestantischen Kirchen am Tobasee. Natürlich mit so langweiligen Verkehrsmitteln wie Flugzeug Bus und Auto. Dabei sind Motorräder hier ein absolut übliche Fahrzeuge. Allerdings fast ausschliesslich kleine 125er Maschienen. Somit ist auch jeder Pfarrer hier ein Bikerpfarrer. Letzte Woche haben meine Kollegin Ela und ich eine Pfarrerin begleitet, deren Gemeindebezirk in den Bergen der Insel Samosir liegt, mit dem Auto nicht erreichbar. Also durfte ich nach langer Überredung („Ja, die Strassen in Deutschland sind besser, ich kann aber trotzdem offroad fahren…“) auch selbst ein Moped über die Pisten steuern.

Bikerpfarrer und -pfarrerin

Eine herrliche Landschaft haben wir durchquert. Die Menschen heir leben aber unter schwierigen Bedingungen. Wasserleitungen gibt es hier in den Bergen nicht, sie sammeln das Regenwasser tragen es in Kanistern zu ihren Häusern. Ich habe viele Menschen hier getroffen, die trotz widriger Umstände stolz ihre Kultur leben und sehr offen und freundlich sind.

Stau in Sumatra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s