Alentejo – die Steppe Portugals

20120730-130612.jpg
Die Landschaft wird immer karger und trockener. Der Alentejo ist eine dünn besiedelte und wenig entwickelte Gegend in Portugal, hauptsächlich von Landwirtschaft und Korkeichen geprägt. Wir fahren tagelang an diesen markanten Bäumen vorbei, aus deren Rinde tatsächlich Korken hergestellt werden. Und auf den Hügeln fallen uns immer wieder die vielen rund geschliffenen Steine auf, über die wir erst später mehr erfahren. In der Stadt Evora lernen wir Andre kennen,
der vor acht Jahren aus Deutschalnd nach Portugal zog und sich im Alentejo niedergelassen hat. „Hier findet ihr ungewöhnlich viele Menhire und Cromlechs, also Steinkreise, die vor fünf- bis sechstausend Jahren hier errichtet wurden.“, erklärt uns Andre. Wir verbringen zwei Tage mit ihm und bekommen einen kleinen Einblick in die regionale Kultur und Küche im Alentejo. Und in der Serra da Estrela fahren wir mit dem Motorrad auf den höchsten Berg Portugals, Torre, wo Sonja einen stinkenden Bergkäse kauft.

20120730-133732.jpg

20120730-135329.jpg

20120730-135420.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s