PegasoPodcast#54 – Dan&Anna auf Weltreise

DanAnnaAnna und Daniel sind vor drei Monaten aufgebrochen zu einer Weltreise auf zwei Motorrädern. Aus Griechenland berichten sie von ihren ersten Erfahrungen und ihrem geplanten Filmprojekt „Fernweh„.

PegasoPodcast MP3

Anna und Daniels Blog findet ihr auf http://dananna.de/.

Anschliessend unterhalten wir uns noch über niedrige Motorräder für kleine Menschen und  Crowdfunding Plattformen, wie startnext oder indigogo. Über letztere hat Daniel Rintz seinen Motorradreisefilm „Somewhere else tomorrow“ finanziert. Im PegasoPodcast#19 erzählte er von seiner halben Weltreise, die nun auf DVD vorliegt. Weitere aktuelle Motorradabenteuerfilme sind „Abenteuer Nordamerika“ von Erik Peters (mehr dazu im PegasoPodcast#38) und „Mondo Sahara“ von Austin Vince.

5 Gedanken zu „PegasoPodcast#54 – Dan&Anna auf Weltreise

  1. Pingback: Results for week beginning 2013-11-11 | Iron Blogger Ruhr

  2. Der im Beitrag von Dan und Anna erwähnte „Freund“ im Iran ist garantiert der berüchtige Hossein, vor dem überall (Krad-Vagabunden, Motorrad-Karawane, HUBB!!) gewarnt wird. Man braucht keinen (kostenpflichtigen) Helfer, um in den Iran zu kommen. Eine von vielen Maschen dieses Lumpen! Die Liste seiner Tricks und falschen Namen ist lang!

  3. Darüber würde ich (und glaube wir alle) mehr erfahren. Ich denke man sollte auch mehr über negatieve erfahrungen hören (Beamte, Bestechung, Schikane). Klar ist positiv und Negativ immer sehr Persöhnlich. Aber es gibt nicht immer nur Kuscheleinheiten auf Reisen, wie auch immer die aussehn. Da nehme ich mir Ted Simons als Vorbild. In seinen Büchern steht, so wie ich es finde, die Eigene erfahrung ohne eine falsche „Political correctness“. Die ist nicht immer von nöten.
    Dazu gehört auch der Schmirige Benz fahrer der euer Motorrad in, dingens, wo wars, umgefahren hat. Einerseits sind das sachen die man nicht wirklich haben will, aber im nachhinein hat man durch genau solche Erlebinsse viel zu erzählen und auch viel zu lachen.

  4. Hey Panny, meinst du den supernetten Hossein von Hossein’s Guesthouse in Urmia ()?
    Er hat uns bereits im Vorfeld unserer Reise wertvolle Tipps gegeben, ohne die wir teilweise ganz schön dumm da gestanden hätten. Wir wohnten ein paar Tage inmitten seiner Familie und hatten viel Freude mit seinen Freunden und Bekannten – insgesamt eine phantastische Erfahrung. Solchen Stunk über ihn lesen zu müssen bekümmert uns sehr.

    Abgesehen davon können wir Niklas nur beipflichten. Bravo!

  5. @Daniel und Anna. Ich würde ihn bestenfalls super aufdringlich nennen. So hab ich ihn nach über zwei Dutzend Mails unter verschiedenen Namen empfunden. Nicht ohne Grund steht der Typ bei vielen auf der schwarzen Liste. Bei HUBB wurde er nicht ohne Grund gebannt.
    Ich kenne viele Beispiele, wo Hossein gelogen und abgezockt hat.
    Selbst erlebt, aus erster Hand von Freunden und online gelesen.
    z.B. hier:
    http://www.horizonsunlimited.com/hubb/middle-east/visit-hossein-iran-urmia-city-67636

    http://www.horizonsunlimited.com/hubb/trip-paperwork/hosseins-carnet-service-for-iran-67126

    Gruß und viel Glück!

    Panny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s