Zurück in Sumatra

Hochzeit in SumatraNach unserem Sumatra Abenteuer 2014 hätte ich mir nicht träumen lassen, so schnell wieder zurück zu kehren. Doch als mein Arbeitgeber mich bat, auf eine Konferenz nach Indonesien zu fahren, konnte ich nicht nein sagen.
Obwohl ich erst drei Tage auf Sumatra bin, habe ich das Gefühl, schon wieder ganz tief in diese komplett andere Welt eingetaucht zu sein. Kurz vor der Konferenz lud mich meine indonesische Kollegin Mery zu ihrer Hochzeit ein, die sie in der Tradition ihres Batak – Volkes feierte. Also reiste ich ein paar Tage früher an um an diesem Spektakel teil zu nehmen.
Hunderte festlich gekleidete Menschen kamen zusammen, Männer in edlen Batikhemden und Frauen in glitzernden Sarong-Kleidern. In mehreren Gruppen tanzten die Gäste miteinander und legten dem Brautpaar festliche Schals um. Dazu spielte eine Liveband hämmernde Batak-Beats, eine Mischung aus traditioneller Folklore und Keyboard – Schlager. Verwandte und Freunde des Paares schnappten sich zwischendurch das Mikrofon und riefen Segens- und Glückwünsche durch die scheppernde Anlage.
Es fasziniert mich, wie die Bataks so streng traditionell und gleichzeitig so locker und humorvoll feiern können. Beim Tortor – Tanz werden hauptsächlich die Handgelenke und Finger bewegt, was sehr elegant aussieht und auch von den Urgroßeltern getanzt werden kann. Hier sind alle irgendwie miteinander verwandt und ich darf als einziger ausländischer Gast auch eine kleine Rede improvisieren.
Nach 11 Stunden ist die Party vorbei, anschliessend sitze ich noch bis spät abends mit der Familie der Braut auf dem Fussboden des Gästehauses. Wir knabbern frittierten Fisch mit Reis und unterhalten uns auf englisch und indonesisch.
Hochzeitspaar
Sumatra und speziell die Batak Kultur wären für mich nur exotische Erlebnisse, wenn ich nicht auch ein paar Freunde unter diesen wunderbaren Menschen gefunden hätte. Das ist es, was für mich das Reisen so wertvoll macht: Die Begegnungen und Gespräche mit Menschen, die für einige Zeit zu Schwestern, Brüder oder auch Eltern werden. Auf Reisen wie diesen habe ich gelernt, dass es sich lohnt, für Freundschaften offener zu sein, als es unsere deutsche Verschlossenheit zulässt.
Bloggen in Indonesien
Jetzt sitze ich auf einem Bambusbett im Gästezimmer, es sind 30 Grad und da es heute regnete, ist die Luftfeuchtigkeit erstickend hoch. Die Sonne ist pünktlich um sieben Uhr untergegangen und das gleichmässige Quaken und Grillenzirpen wird nur unterbrochen von dem Ruf des Muezzins. Drei Küchenschaben habe ich vertrieben, gleich mache ich das Licht aus und lege mich schlafen. Was in den nächsten Tagen noch passiert? Keine Ahnung. Ich lasse es mal auf mich zukommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu „Zurück in Sumatra

  1. Was für ein großartiger Anlass und schöne Gelegenheit, die dortige Kultur so persönlich zu erleben! So etwas macht selbst eine Konferenz zu einer besonderen Reise 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s