pp79 – Namibia 2015

Namibia 2015Wir erkunden Namibia, das Land der Wüsten auf einer Yamaha XT Ténéré. In der Hauptstadt Windhoek erzählt Pfarrer Lorenst, wie das Zusammenleben unterschiedlicher Volksgruppen funktioniert. Nicki, eine Deutsch-Namibianierin stellt uns die Bikerszene in Karibib vor. In der Nähe von Keetmanshoop müssen wir unseren Hinterreifen flicken. Wir werden Zeugen eines Motorradunfalls auf einer völlig versandeten Straße und ändern unsere Reiseroute. Auf dem Weg zur Küste fahren wir an den Wüstenpferden vorbei und übernachten in Lüderitz an der Küste. Überall begegnen uns die Spuren der deutschen Kolonialzeit. Zum Schluss der Reise stellen wir mal wieder fest, dass wir noch viel mehr Zeit in diesem wunderschönen Land verbringen könnten.

Musik: Windhoek Warrior: Bots Classic, Gasnoprod: Orient De Volkanz

pp79-Namibia2015.mp3

8 Gedanken zu „pp79 – Namibia 2015

  1. Hallo Sonja, hallo Claudio! Vielen Dank für die neue Folge! Irgendwie finde ich aber keinen Download-Link (nur den Stream). Übersehe ich da was oder ist der vielleicht vergessen worden? 🙂

  2. suupi wieder ein neuer Beitrag … hoffentlich habe ich bald Zeit den anzuhoeren … und wie ward ihr mit der XTZ zufrieden … ich denke Sonja hatte ganz neue Aussichten

    Gruss Hertschi

  3. Eine tolle neue Folge, danke! Ein Land doppelt so groß wie Deutschland und nur etwas mehr Einwohner als Hamburg… das klingt echt verheissungsvoll! Auch der kulturelle Part, den Ihr beleuchtet habt (Apartheid, deutsche Minderheit und so) war sehr interessant.

    Jetzt will ich auch nach Namibia! 🙂

    Grüße aus Köln
    Lukas

  4. Hallo Sonja und Claudio,
    endlich habe ich es gestern geschafft den Bericht über eure Namibiatour zu hören.
    Es war wieder sehr toll, vorallem wenn ihr über die Begegnungen dort berichtet.
    Ich hatte 2009 mit zwei Freunden eine Tour durch Namibia und Botswana gemacht und bei euch viele Orte und Begebenheiten wieder erkannt.
    Bei den Camingplätzen haben wir die Liste von Thomas Richter genutzt.
    Er führt und aktuallisiert privat eine Liste in die jeder seine Erfahrungen und Tipps beisteuern kann.

    http://www.thomasrichter.de/namibia/camping-liste-download.htm

    Besonders im Norden gibt es einige Community Plätze die von den Dorfgemeinschaften betrieben werden und dies somit auch am Tourismus profitieren lässt.

    Macht weiter so, ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

    Gruß Rainer

    • Hallo Rainer,
      danke für deine Rückmeldung und den Tipp. Das mit den Community-Campings klingt interessant. Wir müssen also noch mal nach Namibia.
      Viele Grüße und gute Reise
      Claudio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s