500 Euro für den Regenwald

Im Urwald Sumatras„Jalan-jalan Sumatra“ spielte über Fünfhundert Euro ein. Bei unseren Reisevorträgen bieten wir die Hör-CD gegen eine freiwillige Spende an. Viele von euch haben ein paar Euro gespendet und so kam in diesem Jahr die Summe von 514,24 € zusammen. Ihr seid großartig!

Wie versprochen kommt das Geld dem Schutz des Regenwalds und der Orang Utans in Sumatra zugute. Auf unserer Sumatra- Reise waren wir selbst im Gunung-Leuser-Nationalpark unterwegs und haben die Menschenaffen in freier Wildbahn gesehen. Es war faszinierend, zwei Tage und eine Nacht mitten im Urwald zu verbringen. Doch es war auch erschütternd kilometerlang an gerodetem Land vorbeizufahren, auf dem statt Regenwald nur noch Ölpalmen wachsen.

In den letzten Wochen berichtete sogar die deutsche Presse, wie zur Zeit ganze Landstriche Indonesiens von einer Dunstglocke eingehüllt sind, die von illegalen Brandrodungen stammen. Zehntausende Menschen in dieser Inselregion leiden unter Atemwegserkrankungen. Ich habe auch unsere Freunde in Nordsumatra gefragt, wie es ihnen geht. Sie berichteten, daß in den letzten Wochen die Schulen geschlossen waren, damit die Kinder zuhause bleiben und nicht draußen dem Rauch ausgesetzt sind. Mittlerweile hat sich die Situation wohl schon verbessert. Indonesien hat nun auch internationale Hilfe angefordert, denn sie schaffen es kaum, die Waldbrände zu löschen. Der Regenwald wird auf diese Weise gerodet um neue Palmölplantagen anzubauen. Das billige Palmöl landet dann bei uns in vielen Lebensmitteln und im Biosprit.

Auf unserer Motorradreise durch Sumatra lernten wir Adji kennen, der für die Umweltstiftung YEL arbeitet. YEL setzt sich für den Schutz der Orang Utans ein und versucht durch Bildungsarbeit, ein Bewußtsein für den Wert des Regenwalds unter der lokalen Bevölkerung zu schaffen. Diese Arbeit unterstützen wir mit den Spenden.

Wir danken euch, den Spendern ganz herzlich! Die Umweltstiftung kann jede Summe gebrauchen. Mit 600,- $ (ca 558,- €) können sie einen Hektar Wald vor der Rodung schützen. Vielleicht schaffen wir es noch, die restlichen 43,76 € zu sammeln.

Hier könnt ihr nachhören, wie wir im Regenwald unterwegs waren und welche Arbeit der Umweltschützer Adji in Sumatra leistet: Jalan-jalan Sumatra Teil 5

Ein Bericht über die Luftverschmutzung durch Brandrodungen in Indonesien incl. Video: https://www.tagesschau.de/ausland/haze-indonesien-103.html

Die Umweltstiftung YEL und ihr Engagement für die Orang Utans: http://www.sumatranorangutan.org/

Jalan-jalan Sumatra CD

Sumatra in Wuppertal und Kassel

Jalan-jalan Sumatra

Die letzten zwei Termine unseres Reisevortrags Jalan-jalan Sumatra in diesem Jahr:

  • Am Freitag, 30. Oktober 2015 um 20.00 Uhr bei Paetschman im Mad Dog Cronenberg, Hahnerberger Str. 72, 42349 Wuppertal (Eintritt 8,- €)
  • Am Samstag, 7. November um 15:30 Uhr beim MoRA 2015 im Restaurant Bootshaus, Auedamm 27, 34121 Kassel.

Wir freuen uns, die Abenteuer aus Sumatra mit Fotos, Musik und O-Tönen zu erzählen und dabei euch persönlich zu treffen.

Sonja & Claudio

Zurück in Sumatra

Hochzeit in SumatraNach unserem Sumatra Abenteuer 2014 hätte ich mir nicht träumen lassen, so schnell wieder zurück zu kehren. Doch als mein Arbeitgeber mich bat, auf eine Konferenz nach Indonesien zu fahren, konnte ich nicht nein sagen.
Obwohl ich erst drei Tage auf Sumatra bin, habe ich das Gefühl, schon wieder ganz tief in diese komplett andere Welt eingetaucht zu sein. Kurz vor der Konferenz lud mich meine indonesische Kollegin Mery zu ihrer Hochzeit ein, die sie in der Tradition ihres Batak – Volkes feierte. Also reiste ich ein paar Tage früher an um an diesem Spektakel teil zu nehmen.
Hunderte festlich gekleidete Menschen kamen zusammen, Männer in edlen Batikhemden und Frauen in glitzernden Sarong-Kleidern. In mehreren Gruppen tanzten die Gäste miteinander und legten dem Brautpaar festliche Schals um. Dazu spielte eine Liveband hämmernde Batak-Beats, eine Mischung aus traditioneller Folklore und Keyboard – Schlager. Verwandte und Freunde des Paares schnappten sich zwischendurch das Mikrofon und riefen Segens- und Glückwünsche durch die scheppernde Anlage.
Es fasziniert mich, wie die Bataks so streng traditionell und gleichzeitig so locker und humorvoll feiern können. Beim Tortor – Tanz werden hauptsächlich die Handgelenke und Finger bewegt, was sehr elegant aussieht und auch von den Urgroßeltern getanzt werden kann. Hier sind alle irgendwie miteinander verwandt und ich darf als einziger ausländischer Gast auch eine kleine Rede improvisieren.
Nach 11 Stunden ist die Party vorbei, anschliessend sitze ich noch bis spät abends mit der Familie der Braut auf dem Fussboden des Gästehauses. Wir knabbern frittierten Fisch mit Reis und unterhalten uns auf englisch und indonesisch.
Hochzeitspaar
Sumatra und speziell die Batak Kultur wären für mich nur exotische Erlebnisse, wenn ich nicht auch ein paar Freunde unter diesen wunderbaren Menschen gefunden hätte. Das ist es, was für mich das Reisen so wertvoll macht: Die Begegnungen und Gespräche mit Menschen, die für einige Zeit zu Schwestern, Brüder oder auch Eltern werden. Auf Reisen wie diesen habe ich gelernt, dass es sich lohnt, für Freundschaften offener zu sein, als es unsere deutsche Verschlossenheit zulässt.
Bloggen in Indonesien
Jetzt sitze ich auf einem Bambusbett im Gästezimmer, es sind 30 Grad und da es heute regnete, ist die Luftfeuchtigkeit erstickend hoch. Die Sonne ist pünktlich um sieben Uhr untergegangen und das gleichmässige Quaken und Grillenzirpen wird nur unterbrochen von dem Ruf des Muezzins. Drei Küchenschaben habe ich vertrieben, gleich mache ich das Licht aus und lege mich schlafen. Was in den nächsten Tagen noch passiert? Keine Ahnung. Ich lasse es mal auf mich zukommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Indonesische Adventure-Bikes

Sumatra 2014Als wir im Sommer 2014 unsere Sumatra – Reise begannen, mussten wir erst einmal zwei Motorräder organisieren. In der Hauptstadt Medan ist es offenbar unüblich, sich Mopeds zu mieten. Doch mit der Hilfe von Freunden kamen wir doch noch an diese beiden „Adventure – Bikes“, auf denen wir die indonesische Insel vier Wochen lang erkundeten: Sonja fuhr eine Honda Revo 110 (rechts) und ich eine Honda Supra Fit (links). Das sind typische südasiatische Mopeds deren Bauweise auf die Honda Cup zurückgeht. (vgl. auch Honda Super Cup, Honda Innova, Honda Wave und viele andere). Mit ihrem tiefen Einstieg und der breiten Plastikverkleidung sehen sie aus wir Roller. Doch die 17 Zoll – Reifen, der luftgekühlte Motor und der Kettenantrieb sind die Zutaten eines klassischen Motorrads. An die Halbautomatik – Schaltung mussten wir uns erst einmal gewöhnen, man schaltet mit einer Fußwippe 4 Gänge nach unten durch ohne zu kuppeln. Diese Schaltung macht alles mit, wir konnten notfalls auch im vierten Gang anfahren. Sumatra Adventure BikesAuch die 100 – 110 ccm mit 7 – 8 PS sind im indonesischen Verkehr absolut ausreichend. Trotz der schlimmen Straßenzustände waren wir sowohl on- als auch offroad gut unterwegs. Selbst wenn etwas kaputt gegagen wäre, müssten wir uns keine Sorgen machen. Denn überall in Indonesien kennen die Werkstätten diese Modelle, Ersatzteile und Know-how gibts auch in kleineren Städten. Auf unserer Tour mussten wir neben Verkleidungsteilen, Blinker, Lampe und Spiegel nur ein paar Sicherungen, eine Batterie und Fussrastengummi ersetzten. Tanken war auch einfacher als gedacht. Selbst im kleinsten Dorf gibt es Büdchen, an denen Benzin in Plastikflaschen verkauft wird. Die Maschinen haben zwar nur einen 3-Liter Tank, doch bei einem Verbrauch von 2 Litern auf 100km (auch im Gelände!) kamen wir mit einer Tankfüllung fast 150 km weit. Das ist auf Sumatra schon eine Tagesreise. Tanken auf Sumatra
Für dieses Abenteuer waren die Motorräder perfekt.

Sumatra im Extertal

Sumatra im ExtertalIm Motorradcafé „Die Kurve“ sind die Fotos unserer Sumatra-Reise jetzt „Gastbilder des Monats“. An einer großen Pinnwand zeigen Christian und Tanja, die Betreiber des Cafés regelmäßig Fotos von Motorradreisen. Wenn ihr demnächst im Extertal vorbeikommt, könnt ihr dort die bunten Eindrücke Indonesiens sehen: Die Kurve, Kükenbrucherstrasse 13, 32699 Extertal. Weitere Infos zum legendären Mopedtreffpunkt: www.motorradcafe-diekurve.de

Jalan-jalan Sumatra Teil 6

Jalan-jalan Sumatra Teil6

Zum Ende unserer Motorradreise durch Sumatra verfransen wir uns in den Bergen. Jetzt bereuen wir, dass wir kein Campingzeug dabei haben. Die Nacht bricht an und hier gibt es kein Hotel oder Gästezimmer. In dieser Situation lernen wir die Gastfreundschaft der Indonesier schätzen.

Jalan-jalanSumatraTeil6.mp3-Datei

Länge: 11:40 Minuten, Sprecher: Bruno Pillitteri, Sonja Ritter und Claudio Gnypek

Eine Live-Präsentation der Sumatra Reise mit Fotos und O-Tönen gibt es am 18.04.2015 am Lagerfeuer Duisburg. Weitere Termine findet ihr hier: https://pegasoreise.wordpress.com/sumatra/

Jalan-jalan Sumatra Teil5

Jalan-jalan Sumatra Teil5In Sumatras grössten Regenwald, dem Gunung-Leuser Naturreservat verbringen wir gleich mehrere Tage. Der Indonesier Mus nimmt uns mit auf eine Treckingtour mit Übernachtung. Wir beobachten Orang-Utans, die in freier Wildbahn leben. An einem Fluss bauen wir unser Nachtlager aus Stöcken und Planen auf. Später treffen wir Adji, der sich mit der indoneischen Umweltstiftung YEL (www.yelweb.org) für die Rettung des Regenwalds und der Orang-Utans einsetzt.

Jalan-jalanSumatraTeil5.mp3-Datei

Länge: 13:40 Minuten, Sprecher: Bruno Pillitteri, Helmut Kaitinnis, Sonja Ritter und Claudio Gnypek

Der letzte Teil erscheint am 25.03.2015

Jalan-jalan Sumatra Teil 4

Jalan-jalan Sumatra Teil4Im Hochland von Sidikalang wird Kaffee angebaut. Wir fahren durch Reihen von dunkegrünen Büschen an denen kleine rote Kaffeekirschen wachsen. Hier lernen wir Samuel kennen, der die Bauern dieser Gegend zu einer Kooperative zusammengeführt hat. Wir verbringen ein paar Tage mit Samuel und erfahren, wie die Kaffeebauern auf Sumatra leben.

Jalan-jalan Sumatra Teil4.mp3-Datei

Länge: 9:45 Minuten, Sprecher: Bruno Pillitteri, Christian Heller, Maxie Kordes, Sophie Leistner, Sonja Ritter und Claudio Gnypek

Teil 5 erscheint am 17.03.2015

Jalan-jalan Sumatra Teil 3

Jalan-jalan Sumatra Teil3Wir verladen die Mopeds auf ein Boot und fahren über den Tobasee. Es dämmert schon als wir die Insel Samosir erreichen. Um zu unserem Ziel zu kommen, fahren wir noch zwei Stunden durch tiefe Dunkelheit. Doch die Tour lohnt sich, wir landen mitten im Zentrum der Batak – Kultur.

Jalan-jalan Sumatra Teil3.mp3-Datei

Länge: 12:30 Minuten. Sprecher: Bruno Pillitteri, Heike Kaitinnis, Sonja Ritter und Claudio Gnypek

Teil 4 erscheint am 10.03.2015

Jalan-jalan Sumatra Teil 2

Jalan-jalan Sumatra Teil2

Unsere indonesische Freundin Erin Stella begleitet uns durch das Verkehrchaos von Medan bis zum Trans-Sumatra-Highway. Ab hier sind wir auf uns gestellt. Schon nach wenigen Kilometern passiert das erste Unglück: Sonja kommt ein überholender Laster entgegen.

Jalan-jalan SumatraTeil2.mp3-Datei

Länge: 10:30 Minuten, Autoren: Sonja Ritter und Claudio Gnypek

Teil 3 erscheint am Mittwoch, 03.03.2015